Schlagwort-Archive: Fangjagd

Zeitgemäßer Einsatz von Fallen

Ergebnisse des interdisziplinären  DJV-Arbeitskreises   (Juni 2018)

EINLEITUNG

Die Fangjagd ist eine der ältesten Formen der Jagdausübung. Schon früh hat der Mensch Fanggeräte verwendet, um Tieren habhaft zu werden und deren Fleisch und Felle zu gewinnen. Auch in Deutsch-
land stellt die Fangjagd eine traditionelle Form der Jagd dar, um nachhaltig natürliche Ressourcen zu nutzen. Der Gewinn von hochwertigen Rohstoffen wie Bälgen von Rotfuchs, Marderartigen, Waschbär u.a. verdient die gleiche Wertschätzung wie die Verwertung von Wildbret.
Darüber hinaus kommen Fanggeräte im Bereich der wissenschaftlichen Forschung, des Artenschutzes, des Tierschutzes und der Schädlingsbekämpfung zum Einsatz und sind dort essenzielle Instrumente.mehr »

Jagdausbildung – Praxis

Für den Jagdalltag das notwendige Praxiswissen erlernen und umsetzen.

Die praktische Jagdausbildung  findet in regelmäßigen Abständen in Jagdrevieren, im Münchner Umland statt.

Im Rahmen der praktischen Jagdausbildung  erlernen die Jagdschülerinnen und Jagdschüler unter anderem:
mehr »