Wildbrethygiene und Aufbruch – Das Herz

Organe beim Aufbruch: Das Herz

Wildprethygiene - Das Herz
Wildprethygiene – Das Herz

Das Herz ist das zentrale Pumporgan des Blutes im Körper. Die Blutbahnen, die vom Herzen aus in den Körper und die Organe ziehen, werden Arterien genannt, die Blutbahnen, die vom Körper und den Organen zum Herzen hinführen, werden als Venen bezeichnet.

Die Scheidewand trennt das Herz in das linke Herz und das rechte Herz. Ist das Wild gesund, dann hat das linke Herz im Vergleich zum rechten Herz das größere Volumen, eine größere Ausdehnung. Das linke Herz bildet auch die Herzspitze und ist vom Muskel her gesehen kräftiger.

Die Umhüllung des Herzens, der Herzbeutel enthält wenig klare Flüssigkeit. Der Herzbeutet ist am Brustbein angeheftet.
Es kann davon ausgegangen werden, daß bei gut genährten Tieren im Herzbeutel Fett eingelagert ist.

Damit die Tiere nach dem Schuss am besten ausbluten können, müssen die von den Hinterläufen zur Hauptvene , im vorderen Rand des Beckens aufzufindenden Brandadern durchtrennt werden.

Schreibe einen Kommentar